22.06.20 Debate.Energy - Das war die erste Debatte zur Energie von morgen Jochen Brenner • 3 min.

Scroll to Read
Zusammenfassung

Ein Fest der Meinungen: Hunderte Teilnehmer verfolgten am 1. Juli 2020 die erste virtuelle internationale Debate.Energy-Konferenz live in Berlin. Dort wurde auch der Energie-Report 2020 vorgestellt.

Markus Söder, Jürgen Trittin, Brigitte Knopf, Jeremy Rifkin: Mit meinungsstarken Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft hat das Forum Debate.Energy am 1. Juli 2020 mit einer virtuellen Konferenz live in Berlin die Debatte zur Energiewende vorangetrieben. Gemeinsam, faktenbasiert und offen haben die Expertinnen und Experten darüber gestritten, wie die Zukunft der Energie aussehen muss.

Im Rahmen der virtuellen Konferenz stellte Debate.Energy zudem den mit Spannung erwarteten Energie-Report 2020 vor, der zum kostenlosen Download (Energie-Report 2020 (deutsch) und Energie-Report (englisch)) zur Verfügung steht. Die Studie zur Energieversorgung von Morgen wurde im Auftrag des Energiekonzerns Uniper vom Meinungsforschungsunternehmen Civey durchgeführt.

Initiiert wurde Debate.Energy vom Energieunternehmen Uniper, dessen CEO Andreas Schierenbeck sich ebenso den Fragen der Moderatorinnen und Moderatoren stellte wie CFO Sascha Bibert und COO David Bryson. "Die Energiewende ist eine Gesellschafts­aufgabe. Wirtschaft, Wissenschaft und Politik haben nun die einmalige Chance, mögliche Handlungspfade zu beleuchten, im gemeinsamen Diskurs die besten Lösungen zu finden und sie mutig Realität werden zu lassen", sagte Schierenbeck. "Mit Debate.Energy wollen wir diesem wichtigen Austausch ein Forum bieten. Ziel ist es, gemeinsam faktenbasiert und offen über die Möglichkeiten der Zukunft zu sprechen.“

Auf unserem Twitter Account können Sie den spannenden Nachmittag mit prominenten Rednern und interessanten Themen vom 1. Juli live aus Berlin noch einmal erleben.

Zur Nachbereitung: Themen und Agenda der ersten internationale Debate.Energy-Konferenz live aus Berlin.

Unsere Debate.Themen


Debate.Speaker


Debate.Programm

Haftungsausschluss

Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Uniper SE übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung von Uniper SE wieder.

Folgen Sie uns auf Social Media
Folgen Sie uns
auf Social Media