29.06.20 Wasserstoff: So lässt sich Strom speichern Thomas Schmidt • 3 min.

Scroll to Read
Zusammenfassung

Strom lässt sich schlecht speichern. Wasserstoff könnte dieses Problem lösen. Wie praxistauglich die Wasserstoff-Elektrolyse ist, erforschen in Deutschland gleich zwei Power-to-Gas-Großprojekte.

In zehn Jahren hat das Wasserstoffauto seinen Durchbruch. Warum dieser Spruch als Witz kursiert? Weil Forscher das seit Jahrzehnten behaupten. Noch zehn Jahre, wir können das Ziel fast schon sehen … Betonung auf „fast“.

Zum Glück lässt sich Wasserstoff nicht nur in Autos nutzen. Ebenso spannend ist seine Fähigkeit, Strom zu speichern. Bei der sogenannten Power-to-Gas-Technologie wird Strom per Elektrolyse in Wasserstoff verwandelt und unter großem Druck in Tanks gelagert – bis er z.B. wieder in Strom zurückverwandelt wird. Dieser Strom gleicht beispielsweise witterungsbedingte Schwankungen bei der Solar- und Windstromerzeugung aus und sorgt so für eine sichere Energieversorgung. Unterschieden wird zwischen „grünem“ Wasserstoff, der regenerative Energien in Strom umsetzt, und dem häufigeren „grauen“ Wasserstoff, der als Nebenprodukt der Chemieindustrie oder mit fossiler Energie erzeugt wird, wobei Kohlendioxid (CO2) ausgestoßen wird.

Das „Erdöl von morgen“

Einige deutsche Unternehmen wollen sich bei der Elektrolyse von Wasserstoff einen Technologievorsprung erarbeiten. Allerdings agiert die deutsche Regierung zögerlich: Die Wirksamkeit ihrer jüngst beschlossenen „Wasserstoffstrategie“ muss sich erst beweisen. Das verwundert, immerhin preist Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) Wasserstoff als „Erdöl von morgen“ an.

Ebenfalls erst morgen wird die weltgrößte Anlage zur Wasserstoff-Elektrolyse im Hamburger Hafen anlaufen. Der Baubeginn jedenfalls verzögert sich Monat für Monat. „Wir stehen an einem entscheidenden Punkt“, ärgert sich der niedersächsische Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU). „Auch andere Länder sind bereits am Start.“ Mit einer Leistung von 100 Megawatt wäre das 150 Millionen Euro teure Projekt zehnmal so groß wie die derzeit größten Elektrolyse-Anlagen, die allenfalls 10 Megawatt liefern. Der Neubau im Hamburger Hafen soll überschüssigen Strom aus Windkraftanlagen nutzen, um – laut Anlagenbauer Siemens – ungefähr 2 Tonnen bzw. 22.000 Kubikmeter Wasserstoff pro Stunde zu produzieren. Der erzeugte Strom soll von nahegelegenen Unternehmen genutzt werden, die Kupfer, Stahl oder Aluminium verarbeiten.

Wasserstoff für das Chemie-Dreieck

Sollte das Projekt nicht vorankommen, entsteht die weltgrößte Elektrolyse-Anlage eben 300 Kilometer südöstlich von Hamburg, in Bad Lauchstädt. In der Nähe des sachsen-anhaltischen Städtchens soll mithilfe einer 40-Megawatt-Anlage demnächst Herstellung, Transport, Speicherung und der wirtschaftliche Einsatz von grünem Wasserstoff in industriellen Maßstab untersucht werden. Im Betreiberkonsortium sitzt auch der Energieversorger Uniper (der hinter Debate.Energy steht). „Wenn sich diese Lösung in großem Maßstab bewährt, haben wir einen zentralen Baustein für eine sichere und nachhaltige Energieversorgung gefunden“, heißt es aus dem Unternehmen.Gespeichert wird der Bad Lauchstädter Wasserstoff in einer eigens dafür ausgestatteten Salzkaverne in mehr als 700 Meter Tiefe. Bis zu 3800 Tonnen Wasserstoff können hier gespeichert werden, was ausreicht, um 40.000 Haushalt mit Strom zu versorgen. Allerdings nur theoretisch, denn praktisch sollen die Unternehmen des Chemiedreiecks Leuna-Buna-Bitterfeld die Energie nutzen. Wann es losgehen soll? Jedenfalls nicht erst schon in zehn Jahren.

Haftungsausschluss

Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Uniper SE übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung von Uniper SE wieder.

Verwandte Themen

Atomkraft, Atomkraftwerk
Energie • Wirtschaft • Innovation Atomkraft: Strahlendes Comeback? Thomas Schmidt • 8 min.
Energie • Wirtschaft Gibt es das stabile Netz auch in grün? Hans-Joachim Ziegler • 5 min.
Energie • Klima Emissionshandel: CO2 einsparen, wo es am günstigen ist Hans-Joachim Ziegler • 6 min.
Energie • Innovation Der Wasserstoff, aus dem die Klimawende ist Hans-Joachim Ziegler • 7 min.
Energie • Klima • Wirtschaft Emissionen einfach ungeschehen machen – geht das? Hans-Joachim Ziegler • 5 min.
Energie • Innovation • Wissenschaft Der Visionär des Wasserstoffs Dariush Jones • 6 min.
Energie • Gesellschaft • Klima Das grüne Jahrhundert Dariush Jones • 5 min.
Lenin auf einer Briefmarke.
Energie • Gesellschaft • Wirtschaft Russland überholt seine fossilen Kraftwerke Dariush Jones • 6 min.
Energie • Gesellschaft • Innovation Mit „grünem Kerosin“ gegen die Flugscham Thomas Schmidt • 4 min.
Energie • Event Best-Of zum Nachhören: Das war die erste internationale Debate.Energy-Konferenz in Berlin Jochen Brenner • 15 min.
Energie • Gesellschaft „Corona bringt Entwicklungen, die wir erst in einigen Jahren erwartet hatten“ Hannah Meisters • 4 min.
Energie • Innovation „Grüner kann Wasserstoff gar nicht sein.“ Hans-Joachim Ziegler • 6 min.
Energie • Meinungen Ist die Energiewende ein Krimi, Thomas Unnerstall? Jochen Brenner • 15 min.
Energie • Klima #Anthropause: Sind die Delphine wirklich zurück? Hans-Joachim Ziegler • 7 min.
Energie • Klima • Politik • Wirtschaft Gas ist der ideale Wegbereiter für den Erfolg der Energiewende Andreas Schierenbeck, Vorstandsvorsitzender Uniper SE • 6 min.
Joe Biden
Energie • Gesellschaft • Klima • Politik Joe Bidens Klimastrategie: Beschäftigung, Arbeiter, Gewerkschaften. Und ja, auch saubere Energie Dariush Jones • 6 min.
Energie • Innovation • Wirtschaft Energieeffizienz ohne Leckerlis Thomas Schmidt • 7 min.
Donald Trump
Energie • Gesellschaft • Politik • Klima Trumps Klimastrategie: “Ein goldenes Zeitalter der Energiedominanz” Dariush Jones • 7 min.
Bremst der Coronavirus die Energiewende aus?
Energie • Klima • Gesellschaft Chance oder Todesstoß? Was Corona für die Energiewende bedeutet Hans-Joachim Ziegler • 9 min.
Energie • Innovation • Klima Podcast: "Städte spielen eine zentrale Rolle für die Energiewende" Jochen Brenner • 30 min.
Wasserstoff: Energieträger der Zukunft
Energie • Klima • Meinungen Wasserstoff – Jules Vernes Vision wird Realität Andreas Schierenbeck, Vorstandsvorsitzender Uniper SE • 7 min.
Energie • Innovation Nach der Energiewende ist vor der Energiewende – der lange Atem der Fusionsforschung Hans-Joachim Ziegler • 4 min.
Energie • Wirtschaft • Wissenschaft Über Sinn und Unsinn der Brennstoffzellen-Technologie Hans-Joachim Ziegler • 8 min.
Folgen Sie uns auf Social Media
Folgen Sie uns
auf Social Media